Zugang als Erbe

Zugang als Erbe

Zugang als Erbe

Um im Namen einer verstorbenen Person auf die Erklärung zuzugreifen, müssen Sie sich persönlich an ein territoriales Amt der Agentur der Einnahmen wenden und die Unterlagen zum Nachweis Ihrer Erbberechtigung bzw. eine Ersatzerklärung über Ihre Erbberechtigung vorlegen. Alternativ können Sie den Antrag an das territoriale Amt per beglaubigter E-Mail senden und diesen samt einer Kopie des Personalausweises digital signieren.

Wenn Sie erbberechtigt sind, vorausgesetzt Sie sind zugriffsberechtigt, und haben die die verstorbene Person betreffende vorausgefüllte Erklärung 730 abgegeben oder akzeptiert, bzw. begonnen, sie zu ändern, dann können die andere Miterben, sofern sie zugriffsberechtigt sind, die vorausgefüllte Erklärung weiterhin visualisieren und drucken, jedoch nicht die anderen Vorgänge ausführen (z. B. die Erklärung akzeptieren, ändern oder abgeben).

Wenn Sie den Zugang als Erbe vornehmen, können Sie die Erklärung für eine verstorbene Person einreichen.

Nachdem Sie den Zugang zur App mit Ihren Zugangsdaten (Fisconline, Entratel, Spid, CNS, CIE) vorgenommen haben, die Steueridentifikationsnummer der verstorbenen Person an, für die Sie die Erklärung einreichen möchten.

Wählen Sie dann den Steuercode der verstorbenen Person, für die Sie die Steuererklärung abgeben möchten.

Ab dem Steuerjahr 2020 stellt die Agentur der erbberechtigten Person eine Steuererklärung der verstorbenen Person mit Einkommensdaten, abzugs- und absetzungsfähigen Gebühren zur Verfügung, die dem Verstorbenen entstanden sind und der Agentur der Einnahmen bereits von externen Stellen mitgeteilt wurden (z. B. Gesundheitsausgaben, Zinsen für Hypotheken, Versicherungsprämien, Sozialversicherungsbeiträge usw.) sowie andere im Steuerregister enthaltene Informationen.

Nach Annahme, Änderung oder Ergänzung der Erklärung kann die erbberechtigte Person diese direkt über die Web-App abgeben. Die zugriffsberechtigten Erben (im Namen des Verstorbenen im Jahr 2020 oder bis zum 30. September 2021) können neben dem Vordruck Redditi auch den Vordruck 730 verwenden, sofern der/die Verstorbene über die Voraussetzungen für die Vorlage des Vordrucks 730 verfügt hatte, d. h. im Jahr 2020 Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit, Renteneinkommen und/oder gleichgestellte Einkünfte erhalten hat. Für nach dem 30. September 2021 verstorbene Personen ist es hingegen ausreichend, die Einkommensteuererklärung für das Steuerjahr 2020 lediglich mittels des Vordrucks Redditi - PF (Einkommen – Natürliche Personen) eizureichen.

Web Content Survey Portlet